fbpx
Du liest gerade
Keykeepa Schlüssel-Manager

Schlüssel-Organizer, okay. Wir hatten ja schon das eine oder andere Modell hier im Test. Prinzip und Zusammenbau gleichen sich da oft. Die Schlüssel werden zwischen zwei Plättchen rechts und links auf kleine Stifte gesetzt, anschließend werden die Plättchen verschraubt. Zum Tür-Öffnen können die Schlüssel wie bei einem Taschenmesser dann einfach herausgeklappt werden. Bekanntes System, völlig easy und meist idiotensicher.

Hochwertiges Material

Warum wir mit dem Keykeepa dann erneut einen solchen Organizer vorstellen? Wie wir, kommen die symathischen Jungs aus dem Ruhrpott, support your locals sagen wir immer.

Zudem unterscheidet sich der Keykeepa in einer Sache ganz besonders: dem Material. Wo Andere lediglich unterschiedlich farbige Alu-Plättchen im Sortiment haben, bietet der Keykeepa eine weitaus größere Auswahl an Schlüssel-Managern. Klar gibt es dort auch die „einfachen“, bunten Alu-Varianten – auch als Sonder-Edition oder mit eigener Wunschgravur – aber hat einer von euch schon mal so einen Schlüssel-Organizer aus Holz gesehen? Oder sogar aus Leder?

Zur Auswahl stehen beim Keykeepa vier Holzarten oder 7 verschiedene Sorten Leder – vom klassischen schwarzen Phantom Black über den femininen Sweet Rosé bis hin zum absolut Checker-tauglichen Cayman Red. Neben den Keykeepas im typischen Taschenmesser-Modus, gibt es mit dem Loop auch eine Variante für einseitige Schlüssel-Bestückung. Ganz praktisch, wenn man auch seinen Autoschlüssel per Karabiner dranhängen möchte, oder einfach nur 2 Schlüssel besitzt…

Soziale Arbeit

Unser Modell aus Leder ist sehr hochwertig verarbeitet. Das naturbelassene Wildleder fühlt sich sehr angenehm an, die Naht ist absolut sauber eingearbeitet. Da merkt man, dass man keine China-Ware in der Hand hat. Die Produkte sind nachhaltig produziert und dürfen sich mit dem Made in Germany Siegel schmücken. Zudem findet die Endmontage der Keykeepa-Produkte in einer Behindertenwerkstatt in Bochum statt. Soziales Engagement wird hier groß geschrieben.

Der Keykeepa fasst bis zu 12 Schlüssel und kann je nach Anforderung durch unterschiedlich lange Edelstahlstifte vergrößert oder verkleinert werden. Für die Montage benötigt man weder Werkzeug noch großartik handwerkliche Fähigkeiten. Eine kleine Münze reicht für die Verschraubung völlig aus.

Pommesgabel, ernsthaft

Was einen Schlüssel-Manager erst volkommen macht, ist das Zubehör. Ist ja immer ganz schön praktisch einen Schraubendreher dabei zu haben, MacGyver lässt grüßen. Davon hat man im Online-Shop eine ganze Menge zur Auswahl: Bartkamm, USB-Stick, Einkaufswagen-Chip und und und…

Was uns aber absolut aus den Sneakers haut und gerade für uns Ruhris ein besonderes Highlight ist, ist die Pommesgabel! Damit hattet ihr uns! Endlich kann man Currywurst/Pommes mal ohne Holzpiekser geniessen!

Siehe auch

Crowdfunding

Da die Jungs um den Keykeepa in Zukunft ihr Produktportfolio um weitere Holzarten und natürliche Materialien, wie z.B. veganes Leder, um weitere Farben und noch nützlicheres Zubehör erweitern möchten, wurde soeben eine Kickstarter-Kampagne gestartet. Bis zum 01. März möchte man etwa 25.000 Euro über Crowdfunding eingesammelt haben. Wir würden uns riesig freuen, wenn ihr das Projekt unterstützen würdet. Zur Kampagne gehts hier entlang. Im Gegenzug erhaltet ihr als Bonus den Keykeepa in Holz oder Leder sogar 30% günstiger als im Online-Shop. Wir haben auch schon mitgemacht und hoffen, dass das Ziel möglichst schnell erreicht wird!

 

MerkenMerken

Kommentare anzeigen (0)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Klar, ich stimme zu.

Scroll To Top