Pure Evoke Spot

Pure Evoke Spot

Radios gehören zum alten Eisen? Das sieht der Hersteller Pure anders. Das schicke und dezente Internetradio Evoke Spot gibt sich nur äußerlich im Retro-Schick, kann im Inneren aber mit moderner Technik überzeugen. Neben FM und DAB+ können auch Radiosender und Podcasts aus dem Internet abgespielt werden. Bluetooth und Spotify Connect versteht der Pure Evoke Spot ebenfalls.

Jeder Haushalt zahlt in Deutschland eine monatliche Rundfunkgebühr – ob wir das nun wollen oder nicht. Ein Teil des Geldes geht an die Angebote des Deutschlandradios, wo auf Werbung verzichtet und stattdessen viele spannende Reportagen zu hören sind. Wer die Sender hören möchte, aber sich kein altes Radio ins Wohnzimmer stellen möchte, sollte sich den Pure Evoke Spot ruhig mal genauer ansehen. Der Lautsprecher mit erweiterter Radiofunktion kann aber noch viel mehr, als einfach nur analoges oder digitales Radio abzuspielen.

Pure Evoke Spot: Wenn Radio allein zu langweilig ist

Um auch wirklich im 21. Jahrhundert anzukommen, braucht es eine Unterstützung für Bluetooth. Die ist beim Evoke Spot mit von der Partie. Nutzer können also Musik oder Podcasts von ihrem Smartphone oder Notebook über den Lautsprecher im unauffälligen Retro-Design abspielen lassen. Um die ganze Sache noch etwas einfacher zu gestalten, hat der Hersteller an Spotify Connect gedacht. Musik über den Streaming-Anbieter lässt sich schnell auf den Evoke Spot schicken. Bei anderen Anbietern wie Amazon Music, Tidal, Apple Music oder Deezer wird einfach eine Bluetooth-Verbindung aufgebaut.

Pure Evoke Spot
Pure Evoke Spot

FM, DAB+, Internetradio und Podcasts

Analoges FM-Radio über UKW und digitales über DAB+ stehen als Möglichkeiten bereit. Sollten die FM-Frequenzen also wie geplant in den nächsten Jahren in den Ruhestand verabschiedet werden, kann einfach zum digitalen Radioangebot gewechselt werden – der aber man genießt heute schon die rauschfreien Vorteile von DAB+. Im Pure Evoke Spot stehen Funkfrequenzen zwischen 170 und 240 MHz zur Verfügung, analog ist es der auch sonst übliche Bereich von 87,5 bis 108 MHz. Zehn Speicherplätze für DAB+-Sender lassen sich individuell belegen; auch für FM steht diese Anzahl an Plätzen bereit. Bei Internetradios und Podcasts zeigt sich der Hersteller etwas großzügiger und bietet bis zu 40 Speicherplätze an. Sender werden bei der Inbetriebnahme über eine automatische Suche aufgespürt.

Lautsprecher mit 20 Watt

Der integrierte Lautsprecher bietet eine maximale Ausgangsleistung von 20 Watt. Das ist zwar sicher nicht die Welt und eine größere Wohnung lässt sich so bestimmt nicht beschallen, ist für den Alltag im Wohnzimmer oder in der Küche aber dennoch mehr als ausreichend. Der Breitbandlautsprecher kommt auf eine Diagonale von 3 Zoll (7,62 cm), auf der Rückseite des Geräts ist eine Bassreflexöffnung zu finden.

Da es sich um einen einzigen Lautsprecher handelt, werden Töne nur in Mono ausgegeben. Für Stereo müssen es wie immer zwei Lautsprecher sein. Das liegt natürlich nicht am Evoke Spot, sondern an der Natur der Sache. Immerhin wurde an insgesamt sechs Voreinstellungen (Presets) gedacht, um der abgespielten Musik per Equalizer unter die Arme greifen zu können.

Optische Medien werden nicht unterstützt, es handelt sich also nicht um einen CD-Player. Das ist heutzutage aber sicher zu verschmerzen und wird von einem Internetradio auch gar nicht erwartet. Anders sieht es in einem anderen Bereich aus: An einen USB-Anschluss hätte Evoke bei der Herstellung gerne denken dürfen.

Pure Evoke Spot Ports
Kein Anschluss unter dieser Nummer

Vorderseite aus recycelter Wolle

Als besonderen Clou und Alleinstellungsmerkmal besteht die Vorderseite des Bluetooth-Lautsprechers aus öko-zertifizierter und recycelter Wolle. Pure verspricht in diesem Zusammenhang ein „in jeder Umgebung nahezu geruchsneutrales“ Erlebnis. Die Wolle sorgt nicht nur für ein gutes Gewissen, sondern gibt auch den jeweiligen Farbton an der Frontseite wieder. Neben einer grauen steht noch eine braune Variante zur Verfügung. Das Gehäuse des Internetradios ist in weißer und schwarzer Ausführung zu bekommen. Im Bücherregal oder auf dem Schreibtisch hinterlässt vor allem die weiße Variante einen guten Eindruck. 

Oben ist auf dem Evoke Spot ein Farbdisplay (2,4 Zoll bzw. 6,1 cm) zu finden, das sich über einen Mechanismus auf- und zuklappen lässt. Auf dem Display selbst werden passende Infos zum derzeit abgespielten Sender oder zur Musik eingeblendet, hier kann auch bequem zwischen den gebotenen Funktionen gewechselt werden. Die Steuerung erfolgt dabei nicht per Touch auf dem Bildschirm selbst, sondern über ein Steuerkreuz. Hier kann unter anderem der Radiosender gewechselt werden. Der Bildschirm lässt sich nicht dimmen.

Pure Evoke Spot Display
Alles gut lesbar

In der kleinsten Variante kommt der Evoke Spot von Pure auf ein Gewicht von 1,3 kg. So lässt sich der Lautsprecher recht einfach transportieren, wobei der Hersteller bei der Produktion nicht an einen Tragegriff gedacht hat. In den Park lässt sich das Internetradio entsprechend schlecht mitnehmen, dafür ist es aber auch nicht gedacht. Ein Betrieb über Akkus ist nicht vorgesehen, es muss sich immer eine Steckdose in der Nähe befinden. Fürs Schlafzimmer oder Bad eignet sich der Spot aber allemal. Gibt es Keine Produkte gefunden.

Wenn es mehr sein soll: Evoke Play und Home

Neben der hier vorgestellten Variante bietet Pure noch die größeren und teureren Modelle Evoke Play  und Evoke Home  an. Bei Evoke Play handelt es sich um ein etwas umfangreicheres Stereo-System mit maximal 40 Watt Ausgangsleistung (statt 20 Watt), bei dem auch an einen Tragegriff gedacht wurde. Als einziges der drei Modelle lässt es sich über Akkus betreiben. Noch mehr bietet Evoke Home an: Hier sind als zusätzliche Features noch ein CD-Player, eine Fernbedienung, ein AUX-Eingang zum Anschluss externer Geräte sowie ein Kopfhöreranschluss mit dabei. Als Leistung der beiden Lautsprecher werden bis zu 100 Watt angegeben.

close
Pure Evoke Spot 3 © stuffblog

Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte regelmäßig Updates zu neuen Gadgets!

Gooooooood Stuff...

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Beitrag
Oculus Quest 2

Must Haves für die Oculus Quest 2

Nächster Beitrag
B092HYYW7L

Nomad Sport Strap

Ähnliche Beiträge
Jabra Elite 85h ANC Bluetooth Kopfhörer 4 © stuffblog

Jabra Elite 85h ANC Bluetooth Kopfhörer

Wenn man an Noise Cancelling Kopfhörer denkt, fallen einem zwangsläufig die Modelle von Bose ein, in erster Linie die QuietComfort Serie. Dass es auch ernstzunehmende Alternativen gibt, beweist der dänische Hersteller Jabra mit dem Elite 85h.
Mehr
Total
0
Share