hardwrk PanoClip

Wenn man sich so durch seinen Facebook News-Feed durchscrollt, fällt einem schon auf, dass sich dort eine Menge 360°-Bilder tummeln. Ob diverse Reiseziele, Indoor-Impressionen aus der Shopping-Meile oder die Rundum-Aussicht vom höchsten Berg Nord-Hollands, mit diesen 360°-Aufnahmen bekommt man einen ganz anderen Eindruck der eingefangenen Motive. Man kann sich quasi in der Gegend umgucken.

Um solche Rundum-Bilder selbst aufzunehmen benötigt man eine spezielle 360°-Kamera. Davon gibt es mittlerweile einige interessante Modelle, die jedoch entweder einiges kosten oder aber nicht mit jedem Smartphone zusammen arbeiten wollen. Für uns iPhone-Fanboys & Girls hat hardwrk mit dem PanoClip jetzt einen Objektiv-Aufsatz herausgebracht, der aus jedem iPhone 7, 8 oder X eine solche 360°-Kamera macht.

Die nur 9,2 x 3,4 x 3,5 cm kleine und 68 g leichte Kiste wird dabei einfach auf das iPhone gesteckt und verwandelt es so zu einer fast vollwertigen 360°-Cam. Die schlechte Nachricht für Fans von Schutzhüllen: der PanoClip passt nur auf iPhones ohne Hülle.

Die Aufstecklinse besitzt zwei gegenüberliegende Objektive, die den Aufnahmewinkel der beiden iPhone-Kameras auf jeweils 180° erweitern. Ganz simpel ausgedrückt werden so nacheinander zwei Fotos mit 180° aufgenommen und zu einem 360°-Bild zusammengerechnet.

Um den PanoClip zu verwenden wird die dazugehörige App benötigt.
Zur erstmaligen Einrichtung muss der QR-Code aus der beiliegenden Anleitung gescannt werden, damit wird das Aufsteck-Objektiv quasi freigeschaltet. Anschließend kann man direkt mit dem knipsen anfangen.

Social Media im Vordergrund

Die App an sich ist in 3 Bereiche aufgeteilt und eine Mischung aus Kamera, der Foto-App und Instagram, wobei der Social Media Aspekt sehr deutlich im Vordergrund steht. Am unteren Bildrand sind die drei Icons für Community, Album und Einstellungen untergebracht. Die Optik des Community-Bereichs erinnert sehr stark an Insta – nur eben exklusiv für 360°-Aufnahmen. Dort kann man seine Werke teilen, anderen Usern folgen und deren Videos liken und kommentieren. Da in den einzelnen Feeds der User auch andere Kamera-Modelle angegeben werden, handelt es sich wohl um eine universelle App für alle möglichen Rundum-Fotos und -Videos, ist also keine exklusive Anwendung der Aufsteck-Linse von hardwrk.

Der Bereich Album beinhaltet unsere eigenen 360°-Werke und nicht zu übersehen – den Kamera-Button. Etwas unglücklich untergebracht, aber bei der Entwicklung der App wurde der Fokus wohl nicht auf die Funktionen der Kamera an sich gesetzt, sondern eben auf den Community-Bereich. Sonst hätten wir den Auslöser schon im Hauptbildschirm der App gefunden…
Hat man ein Bild aufgenommen und es im Album geöffnet, ist im oberen Bereich rechts neben dem Aufnahmedatum der Sharing-Button untergebracht, der die Bilder an die sozialen Medien, WhatsApp oder den Facebook-Messenger überträgt. Hier kann festgelegt werden, wie das 360°-Bild später dargestellt werden soll, ob als Panoramabild, Animation oder Screenshot. Gerade bei den Animationen gibt es viele verschiedene Voreinstellungen, beispielsweise vom typischen Tiny Planet Bild ranzoomend zum frontalen Blickwinkel. Da muss man etwas herumprobieren, ob die Perspektive einem zusagt und zum Motiv passt. Die gängigste Exporteinstellung wird aber wohl die mit 360° Foto-Album betitelte Einstellung sein. Das ist die, die man von anderen Bildern bei facebook kennt.

Instagram für 360°-Bilder

Am unteren Bildrand ist dann noch ein Werkzeug zum Optimieren, womit sich das 360° Bild optisch in 3 Stufen verbessern lässt – die Optimierung hält sich allerdings in Grenzen, wobei das Original am Ende doch am besten aussieht. Zudem verstecken sich dort auch diverse Filter, die man von Instagram kennt. Interessanterweise sind diese Filter auch genauso benannt, wem also Hudson, Sutro und XPro II bekannt vorkommen sollte, weiß dann Bescheid.
Wer seine Aufnahme zusätzlich mit einem der zahlreich verfügbaren Stickern versehen möchte, kann das ebenfalls in diesem Bereich tun, außerdem lassen sich hier mit nur einem Klick Screenshots des aktuell geöffneten Bilds in seine Kamerarolle exportieren.

In den Einstellungen kann man sich ein Logo für seinen Account hochladen, ein Wasserzeichen für die Aufnahmen auswählen oder sein Konto mit facebook, twitter und Weibo verknüpfen. Das sei erwähnt, da es sich sowohl bei der App, als auch der Aufstecklinse um ein chinesisches Gadget handelt. Nicht anders lässt sich erklären, warum bei manchen Einblendungen oder Optionen statt einem “Fertig” oder “Abbrechen”-Button einfach nur chinesische Schriftzeichen auftauchen.

Die Kamerafunktion umfasst eine Timer-Funktion mit 3 oder 10 Sekunden Vorlaufzeit. Ganz praktisch, damit kann man zumindest ausschließen, dass auf jedem Bild sein eigenes Gesicht mit ausgestrecktem Arm auftaucht.
Zusätzlich lässt sich die HDR-Funktion aktivieren, die Optimierung ein- und ausschalten sowie die bereits erwähnten Instagram-Filter auswählen. Eine Videofunktion fehlt allerdings, so dass man hier wirklich nur 360° Fotos aufnehmen kann.

Urlaubsfotos mal anders

Die Bildqualität ist in Ordnung, man darf von einem solch günstigen Gadget natürlich keine Wunderdinge erwarten. Sofern die iPhone Linse sauber ist, sehen die 360° Bilder auch ausreichend scharf aus. Falls nicht, lässt sich der mitgelieferte Transportbeutel aus Microfaser auch gut als Reinigungstuch für iPhone und Linse nutzen. Zoomt man in die Aufnahme rein, erkennt man sicher unscharfe Ränder, chromatische Aberration oder Körnung – vor allem in dunklerer Umgebung, aber die Aufstecklinse ist auch nicht dafür ausgelegt, HighEnd-Fotos zu produzieren. Beim Fotografieren aus der Hand sollte man auch ein relativ ruhiges Händchen mitbringen, um eine unruhige “Nahtstelle” der beiden 180° Aufnahmen zu vermeiden.

Für derzeit 49 Euro bekommt man aber eine geniale Spaßlinse fürs iPhone, die nicht nur in die Hosentasche passt sondern auch gerade draußen tolle 360° Bilder macht. Lohnt sich also gerade auch für den Urlaub…

Beispielaufnahmen

 

 

PanoClip Tiny World Pic
Tiny World Aufnahme geht natürlich auch

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

hardwrk PanoClip
Deine Bewertung1 Bewertung92
85
Good Stuff
Fazit
Ohne teures Equipment tolle 360° Bilder aufnehmen, mit dem PanoClip geht das mehr als einfach. Ideal für Touren, den nächsten Urlaub oder just for fun.
Gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Klar, ich stimme zu.