Universe2go AR-Astrobrille

Okay, der Supermond ist ja schon lange wieder Geschichte, hat ihn jemand zufällig gesehen? Sind sonst heimliche Hobby-Astronomen unter euch? Wir ertappen uns ja auch des Öfteren beim „in den Abendhimmel gucken“ und wünschen uns schon seit Langem ein vernünftiges Teleskop zur visuellen Erkundung des Alls. Aber es geht auch anders: Augmented Reality – oder kurz AR – ist hier das Stichwort. Den Sternhimmel zu beobachten und dabei gleichzeitig Infos zu den anvisierten Objekten bekommen, das geht mit der abgefahrenen Universe2go-Astrobrille  von Omegon.

Alles was dafür getan werden muss, ist die dazugehörige Universe2go-App zu starten und das iPhone in die Kunststoff-Halterung der smarten Brille bzw. des sogenannten Stargazers zu legen. Natürlich funktioniert das ganze auch mit Android-Handys, wir konnten das mangels solchen aber nicht ausprobieren.

Anschliessend folgt der Blick in den Himmel. Guckt man nun durch den Stargazer, sieht man den Sternenhimmel mitsamt aller Informationen dazu. Einige von euch kennen vielleicht die App Sky Guide, die so ähnlich funktioniert. Bei der Universe2go wird allerdings keine künstliche Sternenkarte gezeigt, sondern das Live-Bild der iPhone Kamera wird mit den zusätzlichen Informationen kombiniert. So werden die einzelnen Himmelskörper wie Planeten, Sternhaufen und Galaxien gekennzeichnet, Sternzeichen werden in ihrer kompletten Konstellation dargestellt. Hat man etwa einen Planeten entdeckt und fixiert seine Position etwas, erscheint eine Art Fadenkreuz um das Objekt. Sekundenbruchteile später wird der Planet vergrößert dargestellt und die nötigen Hintergrundinfos in einer Audioerklärungen abgespielt. Insgesamt gibt es 3 Stunden Audio-Feedback zu den einzelnen Himmelskörpern.

Wir haben den Test gemacht und sind mal auf unsere Dachterrasse gegangen. Glücklicherweise ist derzeit der Himmel etwas klarer und man muss im Dezember nicht mehr bis tief in die Nacht warten, bis die ersten Sterne sichtbar werden. Nach etwas Eingewöhnungszeit kommt man mit der Darstellung sehr gut zurecht und findet echt interessante Kombinationen am Himmel. Auf Anhieb haben wir den Neptun entdeckt und einige interessante Sternbilder erkannt. Hin und wieder hatten wir zwar einige Aussetzer bezüglich der genauen Positionierung der Infos in Zusammenhang mit dem real dargestellten Bild, tat dem Erlebnis aber keinen Abbruch. Sowohl Sterne als auch kleinere Himmels-Objekte lassen sich mit der Kombi aus Brille und App gut finden und machen definitiv Spaß. Vielleicht folgt in Kürze ja doch noch ein Teleskop…

Insgesamt gefällt und die Idee der AR-Brille sehr gut. Man bekommt auf Anhieb einen schönen Überblick über den aktuellen Sternenhimmel und lernt auch noch was dazu. Die Brille ist gut gestaltet, liegt gut in der Hand, auch wenn Sie „nur“ aus Kunststoff ist. Ein Tragebeutel und Gurt gehört natürlich zum Lieferumfang. Die zugehörige App funktioniert problemlos. Für angehende Astrofans ist die Universe2go sicher eine sehr gute Möglichkeit, etwas mehr über die Objekte am Himmel zu erfahren. Vielleicht auch als Weihnachtsgeschenk?

Die Universe2go kostet 99 € und ist bei Amazon  oder direkt beim Hersteller erhältlich.

Was denkst du?
Deine Bewertung1 Bewertung79
72
Good Stuff
Fazit
Wer sich kein Teleskop ins Haus holen möchte aber trotzdem Interesse daran hat, etwas mehr über den Sternenhimmel zu erfahren, hat mit dem Universe2Go ein praktisches Werkzeug zur Hand.
Gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*