TechniSat DigitRadio 580

Bevor es den iPod, iTunes und Spotify gab, wurde Musik noch auf CDs gepresst. Lange galt die silberne Scheibe als unersetzlich, wenn es darum ging, seine Lieblingsbands auf der heimischen HiFi-Anlage hören zu können. Während unserer jungen Jahre haben sich da schon etliche Alben in unserem CD-Regal angesammelt. Teilweise auch echt seltene Alben oder “unter der Theke” gehandelte Bootlegs. Irgendwann – als die mp3 mit ihrem Siegeszug eine ganze Branche in die Krise stürzte – hat man sich doch gedacht, was soll man jetzt noch mit den CDs anstellen? Digitalisieren und schnell verkaufen solange es noch geht?

Na ja, größtenteils ist es auch so abgelaufen. Da wurden ganze Sammlungen bei ebay im Paket verschachert. Aber einige Alben waren so toll, von denen konnte man sich nicht wirklich trennen. Und dann gibt es noch diese Alben, die es – warum auch immer – niemals in den iTunes-Store geschafft haben. Selbst heute gibt es beispielsweise Skid Rows “B-Sides Ourselves” weder bei Spotify, Tidal oder iTunes.

Zum anderen möchte man die Alben seiner Lieblingsbands auch gerne auf einem physikalischen Medium besitzen und nicht nur in digitaler Form abrufen können. Irgendwie ist dieses “besitzen müssen” in Zeiten von Abo-Modellen und Streams nicht kleinzukriegen. Und so stapeln sich auch bei uns noch reichlich Silberlinge in Schränken und Schubladen.

Statt jetzt einen separaten CD-Player aufs Sideboard zu stellen, wollten wir uns eine möglichst kompakte HiFi-Anlage anschaffen. Wichtigstes Kriterium: sie sollte auch Internet-Radio empfangen können. Wenn man sich da auf die Suche begibt, merkt man schnell, dass das Angebot doch sehr beschränkt ist. Neben Geräten von auna, Numan, Pure oder Sangean – die allesamt entweder optisch nicht so ansprechend oder schlicht zu teuer sind – bietet sich da nur noch das DigitRadio 580 von TechniSat an.

Modernes Retro-Design

Designtechnisch passt das weiße 580 am besten in unsere Audio-Ecke. Das Hochglanz-Gehäuse wirkt mit seinen abgerundeten Kanten nicht wie eine billige Audio-Kiste, das Bedienpanel ist schön aufgeräumt und das Display ordentlich groß. Die silbernen Bedienelemente sowie die Alufront erinnern uns auch ein wenig an Apple-Produkte – sieht wirklich stylisch aus. Mit nur 24 cm Breite, 15 cm Höhe und knapp 22 cm Tiefe ist der Player auch sehr kompakt und eignet sich sogar als Küchenradio.

Die Lautsprecher sind seitlich eingefasst und bieten mit 2 x 10 Watt ausreichend Leistung für die tägliche Beschallung. Klar, das ist nichts, womit man einen Club ausfüllt, aber hier geht es auch eher um den Hörgenuss des Radioprogramms nebenbei. Wenn wir Musik richtig und bewusst genießen wollen, dann wird das eh über einen hochwertigen Player und vernünftige Kopfhörer getan. Die Soundqualität überzeugt dennoch. Alle Sender klingen füllig, Sprache wird deutlich ausgegeben und auch der Bass kommt satt genug rüber. Der Lautstärkeregler lässt sich bis 31 (!) hochdrehen, bei 18-20 erreicht man schon eine gute Zimmerlautstärke.

Neben der besagten CD-Funktion bietet das DigitRadio 580 also auch Internetradio, DAB+ sowie herkömmliches UKW-Radio und kann dank WLAN a/b/g/n und Bluetooth auch mit dem Smartphone gekoppelt und als Wiedergabegerät genutzt werden. Außerdem kann man über UPnP-Freigaben auf die eigenen Musikbibliotheken auf dem heimischen Mac oder NAS-Laufwerk zugreifen. Wem das immer noch nicht genügt, ein USB-Port mit Ladefunktion und die Möglichkeit ein Abspielgerät per Klinke anzuschließen gibt es auch noch. Hat man kein stabiles WLAN-Signal, lässt sich die Kompaktanlage auch per Ethernet-Kabel ins Netzwerk einbinden. Ein richtiges Multitalent also. Leider sind die besagten Anschlüsse auf der Rückseite des Geräts, so dass man immer etwas frickeln muss, wenn man ein Kabel anschließen möchte.

Warum Internetradio und nicht DAB+?

Sicher gibt es zig Alternativen zum DigitRadio 580, die viel günstiger sind, dafür aber nur das klanglich bessere DAB+-Radio bieten. Uns war aber sehr wichtig, dass wir auch viele ausländische Sender oder Podcasts empfangen können und nicht nur auf das digitale Senderangebot aus Deutschland beschränkt sind. Auf unseren bisherigen Reisen haben wir doch häufig interessante und tolle Sender entdeckt, die eben nur per Internetradio empfangbar sind. Mit dem DigitRadio 580 schlagen wir somit mehrere Fliegen mit einer Klappe.

Die Einrichtung erfolgt entweder per Bedienpanel, der mitgelieferten Fernbedienung – was beides etwas umständlich wirkt – oder aber ganz bequem per App. Hier wird man durch alle nötigen Schritte geführt und kann innerhalb weniger Minuten sein System aufsetzen.

Per App können anschließend beispielsweise die Quelle ausgewählt, die Favoriten gespeichert oder Einstellungen am System vorgenommen werden. Pro Empfangsmethode, also Internetradio, DAB+ oder UKW-Radio stehen jeweils 12 Speicherplätze zur Verfügung. Zudem lassen sich Laustärke regeln, der Equalizer einstellen oder sogar ein Sleep-Timer zum automatischen Abschalten setzen. Ganz praktisch, wenn man mit Musik einschlafen möchte.

Der CD-Player spielt herkömmliche Audio-CDs ab, dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Original-Alben oder selbstgebrannte Musik-CDs handelt. Das MP3-Format wird dabei nicht unterstützt, fuktioniert nur über einen angeschlossenen USB-Stick.

Alles in allem ist das TechniSat DigtRadio 580 ein absoluter Alleskönner – selbst Multiroom-Fähigkeit fehlt nicht. Auch wenn es mit derzeit etwa [amazon_link asins=’B015BBFJ1M’ template=’PriceLink’ store=’id6-21′ marketplace=’DE’ link_id=’3814e7b9-9fc4-11e7-bd02-2f546849194f’] etwas teurer ist als vergleichbare Geräte ohne WiFi-Empfang – die fast unendliche Auswahl an Radiostationen, die unbegrenzte Konnektivität und die easypeasy Bedienung per Smartphone sind ihren Preis allemal wert.

Das DigitRadio 580 gibt es in weiß oder anthrazit bei Amazon

MerkenMerken

Was denkst du?
Deine Bewertung5 Bewertungen90
92
Good Stuff
Fazit
Auf der Suche nach einem CD-Player mit Internetradio sind wir auf das DigitRadio 580 gestoßen. WiFi, DAB+, UKW-Radio, Spotify, UPnP und und und... Mehr geht nicht!
Gibt es hier
Total
6
Shares

1 Kommentar

  1. Wir haben das Gerät für die Küche gekauft und sind hoch auf zu frieden.Mit den vielen Einstellungen wie Internet zB. eine tolle Sache. Hoher Qualitätseindruck, toller Sound, einfache Bedienung, edle Optik, sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*