Pocketo Kartenetui

Es gibt Gadgets, die gehören einfach in jede Tasche. Eines davon ist gerade eben auf unserem Tisch gelandet: das Pocketo Kartenetui. Etwas größer als eine Scheckkarte ist das Pocketo eine ideale Ergänzung zu unserem Space Wallet. In der Micro-Geldbörse tragen wir alle wichtigen Karten und etwas Kleingeld mit uns herum. Doch hin und wieder braucht man mal eine Karte, die es aufgrund der sporadischen  Einsatzquote nicht ins Space Wallet geschafft hat. Eine IKEA-Karte oder der Mitgliedsausweis des örtlichen Sportvereins sind da potentielle Kandidaten.

Diese packen wir ab sofort in das stylische Alu-Etui von Pocketo. Das Ding ist gerade mal 8 mm dünn. In dieses Etui können bis zu 5 Karten eingeschoben werden. Man merkt beim Einschieben auch wie die Karten im Gehäuse einrasten. Am unteren Ende des Etuis befindet sich ein kleiner Button aus Kunststoff, der – einmal betätigt – alle Karten, schön aufgefächert zum Vorschein bringt. Und das geschieht ohne größeren Kraftaufwand, fast wie bei einem Feuerzeug. So hat man alle dort verstauten Karten gleich griffbereit.

Das Pocketo ist extrem leicht, wiegt mit 5 Karten gerade mal 60 g und trotzdem robust. Zudem ist es durch das anodisierte Aluminium gegen RFID-Scanning geschützt. Gerade bei den immer beliebter werdenden PayWave-VISA- oder paypass-Karten von Amex ein nicht zu unterschätzendes Merkmal. So können die Daten von Kreditkarten nicht ohne Weiteres ausgelesen werden.

Wir tragen ja sonst nicht viel mit uns herum, denn ausgebeulte Hosentaschen sind der Horror für uns. Also mit dem Space Wallet und dem KeyPack haben wir ja schon eine Menge Platz geschaffen. Der Pocketo reiht sich da komplett ein und wird auch demnächst ein treuer Begleiter sein.

Gibt es in vielen stylischen Farben für derzeit etwa 17 Euro .

 

Was denkst du?
Deine Bewertung3 Bewertungen79
80
Good Stuff
Fazit
Kreditkarten, Bonuskarten und Führerschein immer sofort griffbereit.
Gibt es hier
Total
7
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*