Keypack – der Schlüsselorganizer

Smarte Alltagshelfer erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit. Egal ob Micro-Wallets, mobile Powerbanks oder Schlüsselorganizer. Kleine Gadgets, die mittlerweile in jedem Rucksack oder jeder Tasche zu finden sind. Mit dem Keypack schickt sich nun ein weiteres Tool an, unser tägliches Chaos – zumindest in der Tasche – zu minimieren. Dabei handelt es sich um einen stylischen Schlüsselorganizer, der nach dem Prinzip eines Schweizer Taschenmessers für Ordnung in der Hosentasche sorgen soll.

Dabei ist die Funktionsweise des Keypacks denkbar einfach: Die Schlüssel werden zwischen den zwei S-förmigen Carbon-Plättchen rechts und links auf Edelstahl-Schrauben gesetzt, anschließend mit dem beigelegtem Inbusschlüssel verschraubt. Will man nun eine Tür öffnen, muss der passende Schlüssel dann einfach nur noch herausgeklappt werden. Wie bei einem Taschenmesser eben. Bei der Zusammensetzung der Schlüssel, sollte man sich aber schon vorher seine Gedanken zur Anordnung machen, welcher Türöffner häufiger gebraucht wird und welcher nicht. Meine eigene Zusammenstellung musste ich einige Male überarbeiten, bis ich die perfekte Aufteilung gefunden hatte. Der Zusammenbau ist aber relativ simpel und dauert keine 5 Minuten. Für die Montage stehen Schrauben in unterschiedlichen Höhen zur Verfügung, mit dem sich die Dicke des Keypacks je nach Anzahl der Schlüssel oder des jeweiligen Zubehörs anpassen lässt.

Optisch ist der Key-Organizer aufgrund des Carbon-Looks natürlich ein Hingucker. Zudem ist er sehr leicht und besitzt praktischerweise noch eine kleine Öse – dort lässt sich beispielsweise ein Autoschlüssel oder ein Lanyard befestigen.

Laut Hersteller kann man maximal 16 Schlüssel – 8 pro Seite einspannen. Ich denke aber, dass jeder im Normalfall nicht mehr als 8 Schlüssel bei sich trägt. Natürlich passen auch andere Dinge mit in den Organizer, die man sonst an einem Schlüsselanhänger befestigt hat. Ich habe beispielsweise einen Kingston USB Stick mit montiert, um in Notfällen ein Speichermedium dabei zu haben.

Auch wenn es etwas Zeit und Eingewöhnung efordert, nach einiger Zeit hat man den Dreh raus und weiß, an welchem Ende, welcher Schlüssel klemmt. Kleines Gimmick am Rande – hat man genügend Schlüssel montiert und somit für eine breite Grundfläche gesorgt, kann der Keypack sogar als Smartphone-Ständer genutzt werden.

Der Keypack kostet 29,95 und kann bei Amazon  versandkostenfrei bestellt werden.

Was denkst du?
Deine Bewertung2 Bewertungen85
88
Good Stuff
Fazit
Besser kann man seine Schlüssel nicht organisieren.
Gibt es hier
Total
6
Shares

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*