allocacoc PowerCube Reisestecker

Gegen Urlaub hat noch nie jemand was gehabt – na ja, der Chef vielleicht ein wenig – aber ab und zu möchte man den körperlichen Akku wieder aufladen und nebenbei auch andere Ecken des Kontinents entdecken. So waren wir gerade auch ein wenig unterwegs – der eine oder andere wird die kreative Pause bemerkt haben. Diesmal hat es uns ins Königreich ihrer Majestät, genauer gesagt nach Schottland verschlagen. Und wie so oft in anderen Ländern, muss man sich bei vielen Dingen etwas umgewöhnen – die Briten sind doch in vielen Bereichen sehr eigen. Devisen in Pfund, Linksverkehr, dunkles Bier und grundsätzlich in Essig getränktes Essen sind noch vertretbar, aber mit den Steckdosen stellen uns die Brexiteers ja vor eine große Herausforderung.

So beginnt der eigentliche Urlaub schon mit der Auswahl eines vernünftigen Steckdosenadapters. Die Anzahl der stromhungrigen Gerätschaften, die man in die Reisetasche steckt, wächst ja von Jahr zu Jahr. Wenn wir mal in unseren Koffer gucken, sind da Netzteil für iPhone & iPad drin, Ladegerät für die Kamera, Macbook-Netzteil, dazu hat die Frau auch noch ihren Fön dabei, es kommt da doch schon einiges zusammen. Klar kann man jetzt einen simplen Steckdosenadapter nehmen und eine Mehrfachsteckdose dran klemmen. Aber das sind nicht wir.

Eleganter wird die ganze Geschichte definitiv mit dem allocacoc PowerCube. Die Niederländer von allocacoc haben sich mit dem Würfelkonzept ein tolles Alleinstellungsmerkmal geschaffen, es gibt diese Steckdosen in diversen Ausführungen für beliebige Einsatzzwecke, der Formfaktor des Würfels bleibt jedoch immer der selbe. Zuletzt wurde sogar der passende Bluetooth-Lautsprecher AudioCube in selbiger Bauform herausgebracht.

Der kompakte Powercube ist etwa 8x8x11 cm groß und bietet mit vier Steckdosen und zwei USB-Anschlüssen genügend Anschlüsse für die Stromversorgung und gibt uns die Möglichkeit unser Reisegepäck ein wenig zu reduzieren.

Einer für alle

Doch zur reisetauglichen Variante wird der PowerCube aber erst mit den passenden Steckern. Zum Lieferumfang des Reise-Sets gehören nämlich drei Aufsätze für britische, amerikanische und australische Steckdosen. Diese werden auf der Rückseite des Würfels einfach an die dort vorhandene Kaltgerätebuchse gesteckt. Im eigentlichen Sinne gleicht das System dann wiederum einem herkömmlichen Adapter, sieht nur deutlich eleganter aus. Zudem spart man sich die Anschaffung weiterer Adapter für andere Reiseziele.

Dank der beiden USB-Ports schlägt man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Die Steckdosen bleiben frei für Kamera-Ladegerät oder Macbook-Netzteil und man kann Ladegeräte fürs iPad, iPhone, Powerbank oder sonstige USB-Gadgets getrost zuhause lassen. Der PowerCube liefert genug Saft um zwei angeschlossene iDevices gleichzeitig aufzuladen.

Auch nach dem Urlaub hat der Würfel seine Daseinsberechtigung und muss nicht in der Reisetasche versauern. Dem Set ist zusätzlich noch ein 1 Meter langes Anschlusskabel beigelegt, so dass der PowerCube auch zuhause an der heimischen Steckdose als Verteiler genutzt werden kann.

Den allocacoc PowerCube DuoUSB ReWirable mit Travel Plugs gibt es für unter 20 Euro bei Amazon.

Was denkst du?
Deine Bewertung5 Bewertungen79
86
Good Stuff
Fazit
Mit dem allocacoc PowerCube Reisestecker hat man nicht nur alle Adapter für unendlich viele Reiseziele im Koffer, sondern kann zudem noch einiges an Netzteilen getrost zuhause lassen.
Gibt es hier
Total
4
Shares